Energie sparen ganz einfach

Wer sich Geld sparen möchte und dabei eigentlich keine weitere Mühe haben möchte, für den oder die ist der folgende Tipp wie gemacht. Ich habe diesen Tipp mehrfach ausprobiert und immer wieder festgestellt, dass es erstaunlich gut funktioniert.


Der erste Teil des Spartipps scheint sehr einfach aber ist dennoch so effektiv. Ich nehme mir mein Essen täglich mit ins Büro. Täglich. Keine Ausnahme. Wenn ich mir überlege, dass ich sonst für ein belegtes, normales Brötchen schon um die zwei Euro zahle ( wenn nicht sogar noch mehr ), dafür aber eine volle Schale Reissalat bekomme, welches nicht nur stätigt, sondern auch noch für 2-3 Tage hält, dann stellt sich natürlich nicht die Frage wie ich hier verfahre.

Das funktioniert super bei Reis und Kartoffeln oder auch bei Hirse, CousCous und anderen Sättigungsbeilagen.
Doch der Tipp den meine Mutter mit mitgab, der ist wirklich unbezahlbar und sehr, sehr sparsam: Ich koche den Reis den ich täglich mitnehme immer nur einmal halb durch bevor ich fahre. Das Wasser erhitze ich in dem Wasserkocher, denn das spart schon mal einiges an Geld. Dazu setzte ich aber schon nach dem Kochpunkt die Hitze runter, lege den Deckel darauf und dann warte ich bis sich die Mischung etwas abgekühlt hat. Die Reismischung kommt dann in eine hitzebeständige Dose und diese wickle ich in eine Handtuch. Darum kommt dann meine Jäckchen was ich mir für kühlere Temperaturen noch mitnehme.

klamm.de - Geld. News. Promotion!


Was passiert denn durch diesen Tipp: ich spare doppelt. Zum Einen dauert es ewig das Wasser von kalt auf kochend heiß zu bekommen, wenn ich nicht den Wasserkocher nutze. Dieser Spartrick ist sicher auch vielen LeserInnen bekannt. Doch wenn ich den Garprozess weitermache, indem ich das Wasser warm halte und den Reis so gare spare ich ganze 15 Minuten Kochzeit und damit auch 15 Minuten Energie. Wenn ich die Portion für 2 Tage koche und die 2. Portion auch noch warm stelle spare ich summa sumarum sogar 30 Minuten Kochzeit.


Rezepte für die Bürozeit und zum Mitnehmen folgen natürlich. Ich selbst tue mich oft schwer einfallsreiche Rezepte zum Mitnehmen zu finden. Man muss auch sagen, dass mein Speiseplan da relativ stumpf ist, ich jedoch darauf achte genug Eiweiß zu mir zu nehmen und die Speisen frisch, pflanzlich und vollwertig zu halten. Bei den Rezepten für das Büro ist mir auch wichtig, dass sie ohne Schmieren und Krümeln funktionieren und auch in Hinsicht auf Kunden und Kollegen keine Geruchsbelästigung darstellen. Mir kann dabei nicht immer der Veganismus oder ähnliches am Herzen liegen, sondern im Fokus meiner Rezeptauswahl liegt die Gesundheit und auch die Preisfrage.

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Hafersahne und Hafermlich selbst herstellen

In vielen meiner Rezepte kommt ja Hafermilch vor. Gerade Hafermilch oder wie man jetzt sagt Haferd...

Spartipp Trockenshampoo

Statt Trockenshampoo kannst du hervorragend Speisestärke nehmen. Diese ist viel günstiger un...

Warum ich mein altes Handy noch weiter nutzte

Weihnachten saß ich am Tisch und meine Schwester zeigte mir ihr recht neues Iphone 6 plus. Ein gei...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.