Hafersahne und Hafermlich selbst herstellen

In vielen meiner Rezepte kommt ja Hafermilch vor. Gerade Hafermilch oder wie man jetzt sagt Haferdrink ist gesund und schmackhaft und auch noch günstig. Um Euch dabei zu helfen Hafermilch und Hafersahne herzustellen schreibe ich diesen Beitrag, damit Ihr das Rezept immer griffbereit habt. Die Hafermilch ist auch ein Bestandteil von der Zehn Euro Woche und den Wochenplänen.

Pflanzenmilch hat viele Vorzüge. So habe ich die Hafermilch für mich ausgesucht, weil sie einfach unfassbar günstig ist. Ich möchte hier keine Vegan ist toll und Milch ist giftig Debatte anleiern, denn darum geht es hier auf dem Blog nicht. Es geht auch nicht um Gesundheit. Natürlich ist das mein höchstes Gut und sollte nicht dem schnöden Geld geopfert werden, dennoch ist das Sparen eine angenehme Nebenwirkung.

Warum mache ich Hafermilch oder Hafersahne selbst?

Auch wenn man Milch Ersatz fertig kaufen kann, das ist nicht unbedingt in meinem Sinne. Zum Einen ist diese Hafermilch dann zu teuer, zum andren ist sie nicht frisch. Außerdem ist fertige Hafermilch immer noch ein Industrieprodukt und somit auch nicht unbedingt erstrebenswert. Wenn ich Hafermilch und Hafersahne selbst mache spare ich Ressourcen wie Strom und Benzin, ich werde die Flocken jetzt nur noch in fünf Kilo Gebinden kaufen. Außerdem habe ich gar keine Zusatzstoffe da drin, nur Natur pur. Ja ich weiß, das ist hier kein Öko Blog, aber ist doch nett wenn die zehn Euro Woche noch den Nebeneffekt hat, dass man biologisch und vollwertig lebt.

Vorteile von Hafermilch

  • es ist günstig 1 Liter Kuhmilch kostet zwischen 1 Euro und 70 Cent, während man für 40 Cent Haferflocken 6 Liter Hafermilch machen kann ( und aus den Resten auch noch leckere Kekse)
  • weniger schädliche Medikamente und Stoffe wie Antibiotika oder Eiter ( was in Kuhmilch ja enthalten sein kann)
  • weniger Fett
  • enthält keine Laktose (wichtig bei Laktose Unverträglichkeit)
  • leichter verdaulich als Kuhmilch
  • unterstützt die Verdauung durch ß-Glukane ( Zuckerart)
  • hat eine große Menge an Balaststoffen
  • hat eine sehr gute Fettsäurezusammensetzung
  • Unterstützt die Ausscheidung von Giften
  • ist ein Fänger von freien Radikalen
  • unterstüzt die Regulierung der Darmflora
  • senkt den Cholesterinspiegel
  • enthält kein Cholesterin ( zum Vergleich enthält Kuhmilch ca 24 mg pro Portion)
  • enthält Aminosäuren die die Zellen gesund halten
  • Verbessert durch den Vitamin B Gehalt den Schlaf und die Nerven
  • Stärkt Muskeln und verhindert Krämpfe in den Muskeln
  • Unterstützt das Abnehmen
  • reguliert auf natürliche Weise den Blutzuckerspiegel

Mein Rezept für Hafersahne

Hafersahne kann man ganz einfach herstellen
100g Haferflocken ( egal ob kernig oder fein)
450 ml Wasser
1 Priese Salz
1 Priese Zucker
1 1/2 EL Leinöl
Zubereitung
Wasser im Topf kochen lassen
Die Haferflocken so weit zerkleinern, dass sich eine mehlartige Konsistenz ergibt
Kochendes Wasser darüber geben
Rühren
abkühlen lassen
Jetzt das Öl schluckweise hinzugeben. Achtung, Leinöl ist nicht hitzebeständig und sollte erst abgekühlt verwendet werden
Lagern in einem Schraubglas und im Kühlschrank
Kalorien 1 Liter haben ungefähr 450 Kcal bei ca 20 g Fett

Hafermilch oder Haferdrink herstellen

Zutaten
80 g Haferflocken
1 Liter Wasser
1 Prise Salz
Zubereitung
Wasser kochen und Flocken hinzu geben
Pürieren
Haferbrei dann durch ein Nusssieb geben oder durch ein Handtuch
Milch tropft dabei in die Schüssel und das Sieb danach gut auswringen
Haltbarkeit 3 bis 4 Tage
Hafermilch kann man einfrieren.
Ohne Kochen:
Haferflocken pürieren und mit dem Salz mischen
Im Wasser sorgfältig einweichen lassen am Besten über Nacht
dann abgießen

Was mache ich mit den Resten aus der Hafermilch?

Bei der Hafermilch entsteht Trester, der aus den ausgenutzten Haferflocken besteht. Dieser ist zu wertvoll um ihn einfach nur weg zu werfen, sondern kann noch für viele Sachen verwendet werden. So kann man den nicht nur als wertvollen Dünger nutzen, sondern auch noch als Zutat für das Frühstück nehmen, denn es enthält immer noch Balaststoffe welche gut für die Verdauung sind. Desweiteren kann man daraus leckere Haferkekse backen. Unser Ziel ist es ja immer alle Sachen restlos zu verwerten und somit sollte man diesen Teil auch nicht einfach weg werfen. Schließlich nehmen wir viel zu wenig Balaststoffe zu uns.

Wie teuer ist Hafermilch oder Hafersahne

Wenn man berechnet, dass man für 500g Haferflocken weniger als 40 Cent zahlt dann kann man sagen, dass man für fünf bis sechs Liter ungefähr 45 Cent zahlen muss. Vergleicht man das mit herkömmlicher Kuhmilch kommt man mit Hafermilch auch deutlich besser weg. Ein weiterer Vorteil ist, dass man mit Hafermilch und Hafersahne auch noch eine längere Haltbarkeit hat, als bei den Milch Produkten. Außerdem aromatisiere ich die Milch. Ich habe hier mal ausgerechnet https://diezehneurowoche.blogspot.com/2018/02/1-l-milch-fur-30-cent-ist-vegan.html dass man pro Jahr 42 Euro zahlt wenn man Kuhmilch kauft. Hingegen nur 12 Euro für die Pflanzenmilch Variante ausgibt die man selbst macht, dagegen würde die gekaufte Hafermilch Variante mit ganzen 180 Euro pro Jahr zu Buche schlagen.

Wie kann ich Hafermilch oder Hafersahne aromatisieren

Ich gebe je nach dem nach was das schmecken soll immer eine oder mehrere Zutaten in die Flocken. Die werden also entweder eingeweicht oder mit gekocht. Folgende Sachen könnt Ihr dazu geben

  • Salz
  • Pfeffer
  • Kräuter aller Art
  • Paprikapulver
  • Zwiebeln gemahlen
  • Knobi getrocknet
  • Datteln
  • Orangensaft ( statt Wasser )
  • Zimt
  • Sternanis
  • Nelken
  • Kakaopulver
  • Lebkuchengewürz
  • Chilli
  • Chai Tee statt Wasser
  • Haferflocken vor dem Zubereiten anrösten
  • Kurkuma
  • Vanille
  • der Phantasie sind hierbei keine Grenzen gesetzt.

Verwendung von Hafermilch

Die Hafermilch kann man genau so wie herkömmliche Milch verwenden. Man fügt einfach die Milch ins Rezept ein, dort wo man die Kuhmilch gewöhnlich einbringen würde. Die Hafermilch hat aber auch ein paar andere Eigenschaften als Kuhmilch. Zum Einen schmeckt die Hafermilch ein wenig anders, zum anderen ist sie von der Konsistenz her schleimiger und auch ein wenig zähflüssiger. Je nachdem wie man die Hafermilch zubereitet

Weitere Informationen und Inspirationen

Unser Blog mit Wochenplänen und jeden Tag ein inspirierender Beitrag http://10eurowoche.de/

Instagram  https://www.instagram.com/10eurowoche/

twitter https://twitter.com/Die10Woche

Jeder Tag ein inspirierendes Video  http://diezehneurowoche.blogspot.com

Unsere Facebookseite mit vielen schönen Inspirationen jeden Tag https://www.facebook.com/Die-10-Euro-Woche-146593875958941/

Günstige Rezepte für jeden Tag ( alle unter 2 Euro pro Person) https://www.facebook.com/groups/726253534248971/

Gruppe Geld sparen mit Spaß https://www.facebook.com/groups/274001873090082/

Bald auch regelmäßige Videos

https://www.youtube.com/channel/UC4-gNPDUenD-W1zhQKATULQ?view_as=subscriber

Werde der Patron unseres Institutes und hilf und Menschen zu helfen https://www.patreon.com/user?u=4762601

Das könnte interessant sein Powered by AdWol Online Werbung

Spartipp Trockenshampoo

Statt Trockenshampoo kannst du hervorragend Speisestärke nehmen. Diese ist viel günstiger un...

Warum ich mein altes Handy noch weiter nutzte

Weihnachten saß ich am Tisch und meine Schwester zeigte mir ihr recht neues Iphone 6 plus. Ein gei...

Ankündigung Testreihe Online Supermärkte

Eines meiner nächsten Vorhaben ist es einmal für Euch alle Supermärkte durch zu testen wo man Le...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.